Gemma Corrales Argumánez / Flöte und Piccoloflöte

Gemma,

wurde in Alicante geboren und studierte in Alicante, Köln, Dortmund und Detmold bei den Professoren Carolina Lluch, Robert Winn, Thaddeus Watson und János Bálint. Während ihres Studium in Deutschland war sie zudem Stipendiatin von der Alexander von Humboldt-Foundation und Generalitat Valenciana.

Gemma Corrales ist Preisträgerin von mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben u.a.: Jeunesses Musicales Spanien, Concurso Nacional de Jóvenes Intérpretes de Xátiva, International Chamber Music Competition in Castilla León, Ruperto Chapí Wettbewerb.

Als Solistin hatte die Flötistin Auftritte in Spanien, Großbritannien, Deutschland und Slowenien. 2007 spielte sie im Palau de la Música Catalana in Barcelona mit dem Kammerorchester von Andorra.

Seit 2006 ist sie Mitbegründerin vom Musor Flötenquartett. Hier kann sie ihre Leidenschaft und Begeisterung für die Kammermusik ausleben. Sie musiziert auch in weiteren unterschiedlichen Besetzungen im Duett mit Piano sowie Gitarre, im Streichquartett und Bläserquintett im In- und Ausland.

Im Bereich der Neuen Musik spielt sie regelmäßig mit dem renommierten Ensemble für neue Musik MusikFabrik mit dem sie in verschiedenen Festivals auftrat.

Gemma Corrales war Akademistin bei dem Mahler Chamber Orchestra, wurde durch die Duisburger Philharmoniker und die Neue Philharmonie Westfalen engagiert. Als Gast ist sie häufig bei dem Beethoven Orchester Bonn, beim WDR Funkhausorchester, bei Essener Philharmoniker, beim Staatsorchester Rheinische Philharmonie und beim Folkwang Kammerorchester Essen zu hören.

Außerdem ist sie seit 2016 in der Alexander Technik-Ausbildungsklasse der Schule Skills in Köln.

Seit April 2018 spielt ist bei dem Dortmunder Philharmonikern.